NORDICA Soul Rider 97

Nordica Soul Rider 97 – der perfekte Allrounder unter den Ski

Nordica ist wohl eine der bekanntesten und besten Marken was die Entwicklung und Herstellung von Ski für die verschiedensten Zwecke angeht. Zu den absoluten Klassikern der in Italien gegründeten Marke gehört seit vielen Jahren ganz besonders einer – der Nordica Soul Rider 97.

Der Nordica Soul Rider 97 wurde für eine Vielzahl von Fahrern, die in erster Linie sportliche Fahrweisen anstreben, entwickelt und ist als Allrounder bekannt. Dieser Ski ist ein wahres Multitalent. Es gibt so gut wie nichts was der Soul Rider nicht kann.
Aus diesem Grund lieben Ski Fahrer aus der ganzen Welt den Nordica Soul Rider 97 einfach. So ist es kein Wunder, dass er seit Jahren die Ski Welt mit seiner umfangreichen Bandbreite und Flexibilität vollends begeistert.
Bei einer Fahrt mit dem Nordica Soul Rider 97 entsteht einfach ein Gefühl von purer Freude und Spaß auf der Piste.

Was kann der Nordica Soul Rider 97 eigentlich alles?

Der Ski läuft unter den Kategorien Twin-Tip und Freestyle und ist somit ein totaler Allround-Ski. Egal wohin Du deinen nächsten Ski Trip planst, diesen Ski der Marke Nordica kannst Du überall guten Gewissens mithinnehmen. Er wird Dich bestimmt nicht enttäuschen oder im Stich lassen.

Als Allrounder eignet er sich perfekt für eine Vielzahl an verschiedenen Geländen:

– Freestlye
Der Ski ist prädestiniert für Sprünge über beispielsweise Rampen auf der Piste oder sogar Felsen, abseits der Piste.
Auch beim Üben und Perfektionieren der neusten Tricks beim Freestyle ist er zuverlässig und liefert immer top ab.

– Buckelpiste
Unebene Untergründe stellen kein Problem für den Nordica Soul Rider 97 dar. Durch die hohe Flexibilität / Wendigkeit und seine „Flinkheit“ verspricht der Ski auch bei einer Fahrt auf der Buckelpiste absoluten Spaß für Dich.

Ebenso wie die verschiedensten Untergründe spielen auch unterschiedliche Wetterbedingungen für den Nordica Soul Rider 97 keine Rolle, da er bei allen Schneeverhältnissen egal ob auf harten Pisten, im Tiefschnee oder Pulverschnee top abliefert und einfach nur Spaß macht.

– Tiefschnee
Im Tiefschnee zeigt er sich durch seine starke Kraftübertragung als äußerst stabil weshalb dieser Ski perfekt für Ausflüge abseits der Piste geeignet ist.

– Pulverschnee
Unsicher weil es in der Nacht nochmal geschneit hat und Du nicht weißt wie die Schneeverhältnisse sind, beziehungsweise wie viel Schnee heruntergekommen ist und ob Pulverschnee auf der Piste liegt? Auch dies stellt für den Soul Rider keinerlei Probleme dar. Ganz im Gegenteil, er bietet sogar einen wirklich guten Auftrieb für Fahrten im Pulverschnee.

– harter Schnee / harte Pistenverhältnisse
Auf hartem Schnee und / oder vereisten Pistenverhältnissen bietet der Nordica Soul Rider einen fantastischen Grip und gibt dem Fahrer auch dann ein äußerst angenehmes und sicheres Fahrgefühl.

Für wen ist der Nordica Soul Rider 97 geeignet?

Aufgrund seiner großen Bandbreite eignet sich dieser Nordica Ski sowohl für Pistenfahrer, Freestyle orientierte Fahrer als auch All-Mountain Fahrer.

Jedoch wird der Nordica Soul Rider 97 ausschließlich für weit fortgeschrittene Fahrer oder Profis empfohlen.
Dies liegt daran, dass er um ihn optimal auszulasten ein doch sehr hohes Maß an Ausdauer und Kondition erfordert und der Fahrer auch im Punkt Technik voll aufgestellt sein sollte. Bringt man all diese Voraussetzungen mit, ist der Nordica ein absolut verlässlicher Ski, der ein tolles Fahrgefühl in den verschiedensten Situationen gibt und mit dem Du eine Menge Spaß haben kannst.

Auf einer Skill-Level Skala findet er sich etwa zwischen der 7. Stufe und der 9. Stufe ein (1. Stufe = Anfänger; 10. Stufe = Profi).

Für Anfänger und / oder unerfahrene Ski Fahrer eignet sich der Ski somit nicht.

Detaillierte Eigenschaften des Soul Riders

Der Nordica Soul Rider 97 wird in drei verschiedenen Längen vertrieben:
– 169 cm mit einem Radius von 14,50 Metern und Taillierung 134 – 97 – 124
– 177 cm mit einem Radius von 16,50 Metern und Taillierung 134 – 97 – 124
– 185 cm mit einem Radius von 18,50 Metern und Taillierung 134 – 97 – 124

Wie bereits beschrieben umfasst die Taille des Nordica Soul Rider 97 genau 97 cm. Daher wurde auch sein Name abgeleitet. (Die Taille ist die Breite in der Mitte des Boards auf Höhe der Bindung)

Ohne Bindung wiegt der Ski in der kürzesten Länge (169 cm) ziemlich genau 4 Kilogramm. Mit der passenden Bindung beläuft sich das Gesamtgewicht des kürzesten Skis auf rund 5,9 Kilogramm.

Als passende Bindungen zum Soul Rider werden die Bindungen des europaweit führenden Herstellers, der Firma Marker aus Deutschland, empfohlen. Unter anderem passen die Bindungen Marker Squire 11 in 100 mm oder auch die Marker Griffon 13 ID in 110 mm perfekt zum Nordica Soul Rider 97.

Bei manchen schwereren oder stämmigeren Ski kann es vorkommen dass sie sich für den Fahrer nicht so spritzig anfühlen. Dies ist beim Soul Rider jedoch nicht der Fall. Er geht schnell von Kante zu Kante und läuft schön selbstständig. So muss der Fahrer keinen überheblichen Kraftaufwand aufwenden.

Technische Daten

Der Soul Rider wird in der alt-bewährten, Sandwich Bauweise hergestellt. Im Inneren wird die von Nordica entworfene Konstruktion Energy 2 Carbon verbaut. Dabei spricht man von einem hochwertigen Holzkern in Kombination mit Verstärkungen aus Carbon. Somit wird die optimale Kraftübertragung sichergestellt.

Zusätzlich wird hier zum einen unter der Bindung die klassische Camber Bauweise angewendet. Mit Camber wird die Vorspannung im Ski bezeichnet. Ist eine klassische Camber verbaut, hat der Ski in der Mitte eine positive Vorspannung. Diese reicht von der Skispitze bis zum Ende der Ski. Dadurch ist der Ski im Bereich der Bindung leicht gebogen und liegt in diesem Bereich also nicht auf dem flachen Untergrund auf.

Um den Nordica Soul Rider 97 zu einem wirklichen Allround-Ski zu machen, hat Nordica die klassische Camber Bauweise mit einem Early Rise Rocker in Tip (Skispitze) und Tail (Skiende) kombiniert.
Bei dieser Bauweise wird sowohl an der Spitze als auch am Ende des Skis ein sogenannter „Rocker“ verbaut. Die Rocker Bauweise ist eigentlich das genaue Gegenteil zur Camber Bauweise. Ein Early Rise Rocker in Tip und Tail lässt sich jedoch sehr gut mit der Camber Bauweise vereinen und ist vor allem in Sachen Allround-Ski nicht mehr wegzudenken.

Mit einem Early Rise Rocker an den Enden der Ski wird erreicht, dass sie sich in den beiden Bereichen leicht nach oben biegen. Oftmals wird diese kombinierte Bauweise auch als Tip-Tail Rocker bezeichnet.

Die Kombination von Camber und Rocker macht den Soul Rider erst zu so einem absoluten Allrounder unter den Ski.
Dem Fahrer wird es dadurch ermöglicht, in jeder Situation absolute Kontrolle über seine Ski zu haben.

Der Soul Rider hat einen echten Twin Tip. Durch die leichte Biegung die durch den Twin Tip entsteht, zeichnet er sich für Fahrer, die im Freestyle Bereich unterwegs sind aus, da so mitunter schwierige Sprünge leichter gelandet werden können.
Seine 97 mm breite Taille bewirkt zusätzlich, dass der Nordica Soul Rider vor allem in den Abfahrten sehr wendig ist.

Zum Schluss sind hier nochmal die Vor- und Nacheile des Nordica Soul Rider 97 für Dich kurz zusammengefasst.

Vorteile:
– für alle Schneeverhältnisse, Untergründe und Witterungsbedingungen geeignet
– vielseitig
– hohe Wendigkeit und Flexibilität
– bringt eine gewisse Leichtigkeit mit sich
– DER perfekte Allrounder

Nachteile:
– nur für fortgeschrittene Fahrer und Experten
– relativ hohes Gewicht (beeinflusst Fahrverhalten jedoch in keiner Weise)

Schreibe einen Kommentar